Materialinfo: Küchen-Fronten

 

Welche Küchenfronten und Küchenarbeitsplatten gibt es und was sind die Vor- und Nachteile einzelner Typen und Materialien?

Ein Küchenschrank besteht aus zwei Seitenwänden, einem Unterboden, einer Rückwand und einem Oberboden. Dieser komplette Schrank wird Korpus genannt. Vorne auf dem Korpus sind die Fronten als Türen, Schubläden oder Auszüge angebracht.

Grundmaterialien

 

MDF - Platten

 

Das meist verwendete Grund- bzw. Trägermaterial für Küchenmöbel, natürlich abgesehen von Massivholzküchen, ist die Spanplatte. Ein gängiges Synonym für die Spanplatte ist MDF (mitteldichte Faserplatte). Diese Platten zeichnen sich durch ihre enorme Stabilität und Biegefestigkeit aus, sind leicht zu bearbeiten und werden deshalb bevorzugt für Nachbildungen und Dekore eingesetzt.

Achten Sie unbedingt darauf, dass vom Hersteller nur hochwertige Spanplatten mit der Grenzwertanforderung E1 verwendet werden. Dieser Wert bezeichnet die zulässige Formaldehydemission und kann anhand des Gütesiegels E1 kontrolliert werden.

Der Aufbau besteht aus Mehrschichtplatten, Spänen, Kunstharzen und mineralischen Stoffen. Das Mischungsverhältnis wird nach Qualitätsanforderung bestimmt, bevor die Platten dann gepresst werden.

 

 

Küchen-Fronten

 

Kunststofffronten und Folienfronten

 

 

Anschließend werden auf dem Trägermaterial meist ausgesuchte, thermoplastische Kunststofffolien, Laminate oder Schichtstoffe befestigt.

 

Lackfronten

 

 

Lacklaminat

Der günstige Einstieg in die Welt der Lacke ist mit diesem neuartigen Materialaufbau möglich. Die MDF Platten sind vonvorne mit farbigem PET Laminat beschichtet, das überlackiert wird.

 

UV-Lack

Auf MDF Platte, die mit Melamin beschichtet sind, wird mittels Rollen- und Gießverfahren eine Lackschicht aufgebracht.

 

Mattlack bei glatten Fronten

MDF Platten, die mit einer lakierfähigen Folie beschichtet sind, werden überlackiert, so dass nach dem Lackauftrag eine homogene Optik mit samtweicher Haptik entsteht.

 

Mattlack bei Fronten mit ausgefräster Griffleiste

Bei Mattlack-Fronten mit ausgefräster Griffleiste wird der grundierte MDF Träger lackiert.

 

Hochglanz Lack

Mit diesem hochwertigen Lackverfahren wird eine mehrfache Polyestergrundierung auf eine MDF Platte aufgebracht. Zwischen den Lackvorgängen werden die Oberflächen und Kanten poliert und geschliffen. Als Finish wird die Oberfläche geschwabbelt, was ihr die Krönung an Hochwertigkeit und Glanzgrad verleiht.

 

Acryl Laminat

Auf eine beschichtete MDF Platte wir ein hochglänzedes Acryl Laminat aufkaschiert. Abschließend wir die Oberfläche mit einem Lack versiegelt. Dieses Material zeichnet sich durch sein scheuerfeste Oberfläche, Chemikalien- beständigkeit und erhöhte UV-Beständigkeit aus.

 

 

 

Glasfronten

 

 

 

Seit relativ kurzer Zeit wird Glas auch als ganzheitliche Frontausführung vermehrt eingesetzt. Meistens wird das aus Sicherheitsgründen verwendete Einscheibensicherheitsglas (ESG) rahmenlos auf ein Trägermaterial aufgebracht. Es kann in allen Farben lackiert werden und hat eine einheitlich brillante Wirkung, die einer Hochglanzfront in nichts nachsteht, ist außerdem besonders kratzfest und hitzebeständig.

 

 

Echtholzfronten und Massivholzfronten

 

 

Massivholz ist das natürlichste Frontenmaterial. Achten Sie auf die genaue Bezeichnung beim Hersteller. Oft werden nur Rahmen aus Massivholz angeboten und die Füllung ist furniert, das heißt in etwa 1 mm Stärke auf höherwertige Span- oder MDF-Platten aufgeleimt. Diese furnierten Fronten werden als Echtholzfronten bezeichnet und lassen sich lasieren, beizen, kalken, bürsten, sandstrahlen, patinieren und mit Lacken/Farblacken auch an aktuelle Farbtrends anpassen. Anschließend werden die Oberflächen mit einer nicht sichtbaren schützenden Lack-Schicht versiegelt, die DD Lack genannt wird. Massivholzfronten hingegen bestehen komplett aus solidem Holz. Beide Begriffe sagen allerdings aus, dass nur die Fronten, also Türen, Auszüge oder Schubkästen, aus Holz gefertigt sind, nicht jedoch der Korpus. Nur bei Vollholzküchen ist auch der Korpus massiv.